Wie jedes Jahr haben wir auch heuer wieder zum Tag des Wanderns eingeladen, diesmal unter dem Motto "Wald". Dazu wurde eine Führung im Hirschwald organisiert mit dem Naturpark-Ranger Jonas Nelhiebel. Der Hirschwald, eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete der Region gilt auch als das Grüne Herz der Oberpfalz. Um die 30 Teilnehmer trafen sich in Waldhaus mit dem Ranger, der die Gruppe dann durch einen Teil des Naturparks führte. Jonas Nelhiebel erklärte dabei die wesentlichen ökologischen Zusammenhänge, informierte über sein Aufgabengebiet in den Bereichen Naturschutz und Landschaftspflege, Monitoring und Mitwirkung bei naturschutzrelevanten Forschungsaktivitäten. Als erfahrener Vogelkundler konnte er auch viel über die hier heimischen Vogelarten berichten, das Fledermaushaus Hohenburg und diverse künstliche Fledermausquartiere im Hirschwald fallen ebenfalls unter seine Betreuung. Es war äußerst interessant, was uns in dieser Stunde von dem Ranger vermittelt wurde. Auch konnte er so manches Unverständnis über die "schlampigen" und "unaufgeräumten" Wälder beilegen. Seine Erklärungen von Sinn und Zweck der Renaturierung oder des Waldumbaus waren doch sehr einleuchtend.

 

Nach der informativen Wanderung durch diesen wunderbaren Wald machten wir noch Rast im Biergarten des Gasthauses Waldhaus und genossen hier Brotzeiten, Kaffee und Kuchen – und das bei herrlichem Sonnenschein. (CG)