Mittwoch  22. August 2018


Busfahrt in den Bayerischen Wald, nach Unterbreitenau - Landshuter Haus
Vielleicht war es der vorerst letzte heiße Sommertag, den wir noch richtig auskosten konnten.
Der Bus brachte uns nach Unterbreitenau, einem Wander- und Bike-Paradies, nahe Bischofsmais. Die Kurzwanderer nutzten die Gelegenheit, mit der Sesselbahn auf den Geisskopf zu fahren, genossen von dort oben die Aussicht auf den Bayerwald und kamen dann nach einer halbstündigen Wanderung zum Berggasthof „Landshuter Haus“.
Die Route der Langwanderer führte auf Forststraßen – nicht sehr steil, aber stetig bergan – durch Wald und Flur, wo es aber erfreulicherweise meist schattig war. Am Landshuter Haus traf man zusammen und hatte dort Zeit für eine ausgiebige Mittagspause auf der Sonnenterrasse. Die Speisenauswahl war gut und noch besser der Ausblick auf die Gegend, den man beim Essen genießen konnte. Den Rückweg nach Unterbreitenau traten Lang- und Kurzwanderer gemeinsam an. Unterwegs besichtigten wir noch die Degenhard-Kapelle, ein reizendes kleines Bauwerk mitten im Wald. Dann ging’s geradeaus zum Bus, wieder erfüllt von schönen Eindrücken.